Neuigkeiten
 
Ausgezeichnet! Amerika-Tierpark in Limbach-Oberfrohna erhält UN-Preis

Das Projekt "Durch Vielfalt ans Ziel - Kindern mit Handicap die Natur erschließen" der Tierparkschule wird im Rahmen des Sonderwettbewerbs "Soziale Natur - Natur für alle" als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird an vorbildliche Projekte verliehen, die auf die Chancen aufmerksam machen, die die Natur und ihre biologische Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bieten. Das leistet die 2011 eröffnete Tierparkschule schon seit längerem mit großem Engagement, indem sie Kinder von Förderschulen spielerisch an die Natur heranführen. "Der Tierparkförderverein ist stolz auf diese Leistung seiner Tierparkschule. Ein besonders Verdienst daran haben die beiden Lehrerinnen Hannelore Schubert und Heidi Blochin", betonte prof. Klaus Eulenberger, der Vorsitzende im Namen aller Vereinsmitglieder. Die Überreichung der Auszeichnung erfolgte am Rande der Vortragsveranstaltung am 22. Januar in der Parkschänke vor über 200 Gästen. Die Laudatio hielt Oberbürgermeister Dr. Vogel, der sich sehr darüber freute, "Dass der ambitionierteste und erfolgreichste Förderverein unserer Stadt" eine solche Ehrung erfährt.
Urkunde
Urkundenüberreichung
Urkundenüberreichung1
 
Das Team des Tierparkfördervereins, dass sich um das UN-Projekt gekümmert hat. Von links: Dr. Werner Pelz, Hannelore Schubert, Klaus Eulenberger und Helga Drechsel.
 
 

Buchung Schülerlotsen

Im Juli letzen Jahres konnten wir Ihnen die ersten Schüler-Tierparklotsen vorstellen, die ihre Zertifikate erhalten hatten. Inzwischen haben sie ihre "Feuertaufe" bestanden und selbständig Führungen vorgenommen.

Nun ist das Ziel erreicht, dass Tierparkbesucher im Amerika-Tierpark Schüler-Tierparklotsen "buchen" können, die im Auftrage der Stadt ehrenamtlich tätig sind. Dazu verweise ich auf die anliegende Pressemitteilung des Tierparkfördervereins.